Weiter zu den Modellen:


Allgemeine Informationen über Porsche

Eigentlich muss man zu der Marke Porsche nicht viel erklären. Die „Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG" gehört wohl zu den bekanntesten und erfolgreichsten Marken weltweit. Porsche hat seinen Sitz in Zuffenhausen bei Stuttgart, zählt über 11.000 Mitarbeiter und wurde 1931 von Ferdinand Porsche gegründet, welcher seine Firma nach eigenen Namen benannte. Das Porsche-Logo stellt sich zusammen aus dem Namen Porsche, dem Stadtwappen von Stuttgart und des Wappen von Württemberg. Zu anfängliche Zeiten arbeitete Porsche ausschließlich für VW, grenzte sich später ab und produzierte unter eigenem Namen Sportwagen. Mittlerweile ist Porsche sogar Hauptaktionär bei VW, was den wirtschaftlichen Erfolg unterstreicht.

Schon seit der Gründung ist Porsche bekannt für hohe Qualität und technischen Vorsprung. Egal welcher neue Sportwagen erscheint, wird er gleich mit einem Porsche verglichen um dann meist fest zu stellen, dass er an die Konstanz eines Porsche nicht herran reicht. Porsche setzt seit Jahren Maßstäbe in der Sportlichkeit, Qualität, Wertstabilität und vielem mehr.

Die Kompetenz zeigte Porsche zum Beispiel mit der Erscheinung des Porsche Cayenne. Niemand vorher hätte daran geglaubt, dass ein Geländewagen so sportliche Ambitionen bieten kann. Mit der 911er-Rehie fährt Porsche schon seit Jahren der Konkurrenz davon und auch mit dem kleinen Bruder Cayman setzt Porsche Maßstäbe in der Branche.

Uns ist in der Redaktion kein Sportwagen-Hersteller bekannt, der einen so tadellosen Ruf genießt und das unserer Ansicht auch zurecht. Aktuelle Modelle sind der Boxster (Cabrio / Roadster), der 911, der Cayenne und der Cayman. Alle Modelle gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich jeweils in Leistung und Sportlichkeit unterscheiden. Auch preislich differieren natürlich die verschiedenen Versionen. So kann man einen Porsche Boxster für 45.000 EUR bekommen oder aber auch sich einen Porsche 911 GT2 mit einem Neupreis von über 189.000 EUR sein eigenen nennen. Letzteres Modell tritt als Topmodel des Konzern gegen Konkurrenten wie Ferrari und Lamborghini an. Mit 530PS im Rücken wird eine Beschleunigung von 0-100 binnen 3,7 Sekunden ermöglicht und erst bei 329km/h geht dem GT2 die Puste aus.