Weiter zu den Modellen:


Allgemeine Informationen über Maybach

Es ist schwer Worte für den Hersteller Maybach zu finden. Womöglich kein Hersteller der Welt bietet so viel Luxus und steht für dermaßen Prestige wie Maybach. Schon in der 1930er Jahren gehörte Maybach zu den Premium-Autoherstellern. In damaligen Jahren war ein Maybach das Auto der Mächtigen. Ob reiche Unternehmer, Schauspieler oder Politiker, bei jedem Mitglied der Oberklasse stand ein Fahrzeug dieses Herstellers ganz oben auf der Liste. Daran hat sich bis Heute nichts geändert. Das belegen im übrigen auch die Zulassungszahlen, welche aussagen, dass seit 2005 kein Maybach mehr privat zugelassen wurde.

Nach langer Pause, wurde der deutsche Hersteller Maybach schleißlich 2001 von der Daimler AG wieder auferlebt. Das sieht man auch an der Form der modernen Maybach-Modelle 57 und 62, welche der S-Klasse ähneln.

Was viele nicht wissen: Maybach produzierte vorallem Motoren und beliefert Hersteller von Booten, Flugzeugen und sogar von Zeppelinen. Maybach war in Zeiten der Weltwirtchaftskrise der größte Motorenlieferant des dritten Reiches.

Wer auf Straße ebenso bequem unterwegs sein will, wie zu Luft mit seinem Privatjet, für den kommt fast nur ein Maybach in Frage. Als Alternative kommt nur noch ein Rolls Royce in Frage, welcher sich auch als direkter Konkurrent versteht.