Weiter zu den Modellen:


Allgemeine Informationen über Corvette

Die Corvette ist vorallem in den USA mehr als einfach nur ein sportliches Auto. Die Corvette ist eine Ikone, ein Mythos, eine lebende Legende. Zu vergleichen ist dieser bereits über Jahrzehnte andauernde Trend in Deutschland mit dem Porsche 911 oder in Italien mit dem Ferrari.

Vorher unter den Namen Chevrolet Corvette bekannt, nennt man die Marke in Europa seit 2005 nur noch schlicht „Corvette". Grund der Namensänderung war die Eingliederung der koreanischen Marke Daewo in den Konzern, von denen man die Corvette klar abgrenzen wollte.

Die Corvette befindet sich in der 6ten Generation, was man dem Beinamen „C6" entnehmen kann. Ein großer Vorteil einer Corvette war immer schon das erstaunlich gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Seit Generationen ist ein Corvette wesentlich günstiger als vergleichsweise Sportwagen aus Europa und dennoch waren es oft die preiswerten amerikanischen Sportwagen, die sportliche Maßstäbe setzten und dabei die hohen Preise der Konkurrenten in Frage stellten.

Das aktuelle Modell C6 präsentiert sich als Coupe (Targa) und als Roadster, welche seit dem Jahre 2008 großzügige 325 kW (430PS) leistet. Wer es noch sportlicher mag, greift auf das sportliche Modell Corvette Z06 zurück, welche 512 PS leistet. Mit einer Beschleunigung von knapp unter 4 Sekunden von 0-100 km/h, braucht man sich beim Ampelstart auch vor Ferrari´s und Co keine großen sorgen zu machen. Den Vogel schießt die neue Corvette ZR1 ab, die mit 647 PS die Aufgabe hat, die neue Dodge Viper in den Schatten zu stellen um im direkten Vergleich als Sieger hervor zu gehen und die Krone der amerikanischen Sportwagen zu behalten.